Tourenplanung am PC

Klar, um eine Wander-, Rad- oder Skitour zu planen, kann man ganz konventionell den gedruckten Wanderführer zur Rate ziehen und/oder den Computer bzw. das Internet zu Rate ziehen. Hier stellen wir euch drei Möglichkeiten vor, die wir mehr oder weniger regelmäßig nützen.

Ein Ausschnitt aus der digitalen Südtirol-Karte von Kompass
Ein Ausschnitt aus der digitalen Südtirol-Karte von Kompass

Die Wanderkarten von Tabacco und Kompass sowie die Wander- und Radführer von Rother oder Tappeiner sind nach wie vor unsere wichtigsten Hilfsmittel zur Planung von Touren aller Art. Daneben gewinnen aber digitale Planungstools immer mehr an Wert, weil sie zum einen die Tourenplanung vereinfachen oder zumindest unterstützen und zum anderen weil über den PC bzw. das Internet Dateien generiert werden können, die auf das GPS-Gerät überspielt werden können (siehe eigenen Erfahrungsbericht hier).

 

Zunächst zum Internet: Im Internet kann man entweder die fix und fertige Tour für das GPS-Gerät suchen oder sich selbst eine Tour zusammenstellen. Die fertige Tourendatei bezieht man über eines der zahlreichen Tourenportale, die für Südtirol eine Unzahl an Wanderungen bzw. Freizeitaktivitäten bereithalten. Wer ein GPS-Gerät sein eigen nennt und sich seine eigene Tour zusammenstellen will, der kann ebenfalls auf Portale zurückgreifen. Wir bedienen uns immer dem Portal GPSies, das bei der Planung eine Routing-Funktion für Wanderwege anbietet. Das heißt, dass man auf der GPSies-Karte (Satellit, HikeBikeMap, Mapquest, u.a.) einen Ausgangspunkt und einen Endpunkt markiert und den Rest der Computer macht: Er sucht sich den kürzesten (Fuß-)weg zum Ziel. Natürlich kann man den vom Computer berechneten Weg nach den eigenen Vorstellungen verändern. Praktischerweise zeigt GPSies gleich an, wie lange die ausgewählte Strecke ist und wie viele Höhenmeter zurückgelegt werden. Die generierte Strecke kann dann direkt auf das GPS-Gerät übertragen werden.

Ein Beispiel der Tourenplanung mit GPSies.
Ein Beispiel der Tourenplanung mit GPSies.

Ohne Internet funktioniert die für Südtirol äußerst praktische Software "Südtirol Alto Adige 3D" von Kompass. Man installiert das Programm auf dem eigenen PC und hat dann Zugriff auf alle Südtiroler  Kompass-Wanderkarten. Wie beim Internetportal GPSies kann man auf dem Kompass-Programm mit wenigen Mausklicken einfach die Tour einzeichnen und hat dazu den Vorteil, dass man sich der hochwertigen Wanderkarten bedienen kann. Einziger Nachteil: Der PC-Wanderatlas von Kompass ist im Gegensatz zu den Internetdiensten nicht kostenlos

UPDATE (05.02.2012): Auch online kann die Kompass-Karte verwendet werden. Zwar läuft alles etwas langsamer als bei der Offline-Version und auch die Zoom-Stufen sind bei weitem nicht so hochauflösend, dafür sind alle verfügbaren Kompass-Karten konsultierbar und der Dienst kostet außerdem nichts.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bauernhof-Tweets

Gantkofel-Webcam

Das Wetter in St. Pauls