Auf dem Holzweg - und das gleich doppelt

Der Mendelzug, unser Hausberg, ist ein Montainbikeparadies wie es im Buche steht: Unzählige Forststraßen, Wanderpfade und Holzwege führen durch das Mittelgebirge direkt vor unserer Haustür. Bei der heutigen Tour haben uns die Holzwege gleich zwei Mal ins Nichts geführt. Egal - irgendein Weg führt immer nach Hause, man muss nur Geduld haben, dann findet man ihn irgendwann auch.

Wir starten direkt am Bauernhof Ohnewein und fahren bis nach Perdonig auf der Landesstraße. In Perdonig fahren wir dem Schild zum Gasthof Wieser nach und erreichen gleich nach dieser Einkehrmöglichkeit den Wald. Wir kommen nach weiteren 500 Metern zu einer Straßengabelung und folgen dem Forstweg gerade aus. Leider haben wir heute die Abzweigung nach links genommen und sind deshalb zwei Mal auf einem Holzweg ohne Ausweg gekommen...

 

Bei richtiger Straßenwahl folgt man den Forstweg bis auf ca. 1100 Meter Höhe und zweigt dort in einer Rechtskurve gerade aus auf einen Forstweg ein, der gleichzeitig den Eppaner Höhenweg in Richtung Buchwald bzw. Matschatsch darstellt.

 

Der Höhenweg führt noch auf ca. 1200 Meter hinauf, dann geht es bis Buchwald nur noch abwärts. Bei einer Straßengabelung zweigen wir links ab. Der Forstweg mündet nach einigen hundert Metern in einem kurzen Singletrail, ehe er wieder in einem Forstweg aufgeht, der nach Buchwald führt. Dort ist eine Einkehr (außer am Montag) Pflicht, schließlich handelt es sich beim Gasthaus auf 900 Metern Höhe um den einzigen Berggasthof der Umgebung.

 

Alle Infos zur Tour und den GPX-Track gibt's hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bauernhof-Tweets

Gantkofel-Webcam

Das Wetter in St. Pauls