Die ersten Gäste sind da

Pünktlich zum ersten April - kein Scherz - hat bei uns am Bauernhof Ohnewein auch die neue Urlaubssaison begonnen. Über Ostern ist unser Haus voll belegt und für unsere Gäste sind die Urlaubsbedingungen - bis auf einige kleine Regenpausen gestern und heute - ideal. Seit gut zwei Wochen klettert die Quecksilbersäule im Thermometer nämlich konstant über die 20-Grad-Marke und es herrschen ideale Bedingungen zum Wandern und Radfahren. Heuer fallen außerdem Ostern und die Vollblüte bei den Apfelbäumen zusammen und ergeben eine eindrucksvolle Kulisse.

Der Spiegel vor unserem Haus ist mit Regentropfen benetzt: Das war schon ganze fünf Monate nicht mehr der Fall.
Der Spiegel vor unserem Haus ist mit Regentropfen benetzt: Das war schon ganze fünf Monate nicht mehr der Fall.

Heute Ostersamstag, 7. April, ist das Wetter zwar etwas regnerisch, doch für uns ist das kein Grund für schlechte Laune. Zum einen deshalb, weil morgen und am Ostermontag wieder die Sonne das Kommando übernimmt und zum anderen, weil uns die fünfmonatige Trockenheit schon erste Sorgenfalten ins Gesicht getrieben hat. Seit November hat es nicht mehr geregnet oder geschneit. Gerade jetzt, beim Vegetationsbeginn benötigen unsere Reben und unsere Apfelbäume genügend Feuchtigkeit, um schön austreiben und Früchte tragen zu können. Weil es gestern und heute gute 40 Liter pro Quadratmeter geregnet hat, ist die Gefahr einer schädlichen Trockenheit gebannt - und für unsere Gäste erstrahlt die Landschaft in sattem Grün und einem Blütenmeer. Was mill man mehr?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bauernhof-Tweets

Gantkofel-Webcam

Das Wetter in St. Pauls