Vom Winde verweht am Durnholzer Jöchl

Nachdem die Pfattenspitze vor wenigen Tagen mit sehr guten Skitourenverhältnissen aufgewartet hat, bot sich das Sarntal abermals als guter Ausgangspunkt für eine Skitour an. Auch dieses Mal plagte uns die Zeitnot und so entschieden wir uns für die knapp 1000 Höhenmeter auf die Karnerspitze oberhalb des Durnholzer Jöchls. Doch wir hatten die Rechnung ohne den Wind gemacht.

Die Ruhe vor dem Sturm: Im Waldbereich war es zwar kalt, aber nicht windig. Das sollte sich ändern.
Die Ruhe vor dem Sturm: Im Waldbereich war es zwar kalt, aber nicht windig. Das sollte sich ändern.

Start in Pens unterhalb der Kirche bei gar nicht so kalten - 7 Grad. Auf dem Forstweg, der gleichzeitig der Wanderweg 12  ist, geht es in den Wald hinauf. Ohne Orientierungsschwierigkeiten bis über die Baumgrenze. Dort  setzt der unglaublich kalte Wind ein, der in den Tagen zuvor alles abgeblasen hat, was an Schnee auf den Hängen lag.

 

Aufgrund des Windes und der Kälte (ca. -15 Grad auf 2200 Metern) haben wir die Tour abbrechen müssen. Bei der Abfahrt erstaunlich gute Schneeverhältnisse ab ca. 2000 Metern.

 

Die GPS-Daten zur Tour gibt's hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bauernhof-Tweets

Gantkofel-Webcam

Das Wetter in St. Pauls